Bei über 50 Mandanten erfolgreich im Einsatz

Seit Mai 2018 gilt in der EU die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO, vielleicht die größte Umwälzung, seit es das Datenschutzrecht in Europa gibt. Bis heute stellt diese Tatsache sowohl Unternehmen als auch Öffentliche Einrichtungen immer noch vor große Herausforderungen und zwingt die Verantwortlichen zum Handeln. Mit dem Datenschutzassistenten erhält man nun eine leicht zu bedienende als auch kostengünstige Lösung zum Datenschutzmanagement. Es lassen sich alle geforderten Komponenten in den Bereichen „Prüfen“, „Entscheiden“ und „Dokumentieren“ – exemplarisch seien Gebäudesicherheit, IT-Sicherheit, Technisch-Organisatorische Maßnahmen, Serverraum, Webauftritt, Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung und die Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeit genannt – übersichtlich und anwenderorientiert entwickeln. Dabei sind die vorhandenen Musterdokumente und Leitfäden eine mehr als willkommene Unterstützung für jeden Datenschützer.

Wir haben den Datenschutzassistenten mittlerweile bei über 50 Mandanten im Einsatz und können mit Fug und Recht behaupten: Weder Verantwortliche noch Dienstleister brauchen Angst vor dem „Fallbeil“ EU-Datenschutzgrundverordnung haben. Mit dem Einsatz des Datenschutzassistenten wird aus dem befürchteten Datenschutz-Trauerspiel ein Kinderspiel! Die HF-Computersysteme sind so vom Datenschutzassistenten überzeugt, dass wir ohne den Einsatz dieser Lösung mittlerweile keine Mandate mehr annehmen. Last but not least soll der wirklich gute Support und die Aufgeschlossenheit für die Entwicklung neuer Funktionen des Herstellers nicht unerwähnt bleiben.

Dr. Siegfried Hansen

HF-Computersysteme e.K., Zertifizierter Datenschützer