IT-Sicherheitstag 2018 der IHK Mittelfranken

Am 26. November 2018 fand der IT-Sicherheitstag Mittelfranken, organisiert von der IHK Nürnberg für Mittelfranken das zweite Mal in der IHK-Akademie statt und auch das Team der DatenschutzSchmidt GmbH & Co KG war mit einem Messestand vertreten. Die gelungene Veranstaltung bot dem geneigten Interessent die Möglichkeit an Workshops teilzunehmen sowie Fachforen und eine begleitende Fachausstellung zu besuchen.

Folgende Themenschwerpunkte umfasste der IT-Sicherheitstag Mittelfranken in 2018:

  • Informationssicherheit als Fundament für erfolgreiche Digitalisierung
  • Die aktuelle Lage der Informationssicherheit
  • (Rechts-)Sicherheit beim Cloud Computing
  • Industrial IT-Security (Industrie 4.0 / IoT)
  • Social Engineering (Faktor Mensch)
  • Privacy & Compliance (EU-DSGVO / ISMS)
  • Internetsicherheit – Sicher im World Wide Web
  • Prävention und vorbeugende Maßnahmen

Mark Semmler hat in der Keynote viele Teilnehmer in Bereichen wie Sicherheit von Mobilgeräten, Routern, IoT (Hacken eines Vibrators), Backup(-Konzepte) gezeigt wie leicht angreifbar und verwundbar sind und wie passiv viele Hersteller mit dem Thema Sicherheit und Updates umgehen. Weiterhin war das Thema EU-DSGVO stets präsent. Bei den Vorträgen ging es um die Themen: EU-DSGVO, IT-Sicherheit in der EU-DSGVO, Schwachstellen-Management, Ganzheitliche Sicherheitskonzepte, Steigerung der Sicherheit bei der Cloud-Nutzung, Backup-Konzepte und sicheres Backup in der Cloud, Social Engineering, Mitarbeiter vor Phishing schützen, ISMS (Übersicht und Vergleich von ISO27001, BSI-IT-Grundschutz, VDS3473 und ITIL) und Smarte Sicherheitslösungen mit kognitiver Intelligenz für den Mittelstand. Am Schluss zeigte Marco Di Filippo in seinem „Live Hacking“ mit welcher Leichtigkeit und mit wenig finanziellen Mittel bestehende Sicherheitsmaßhemen aushebeln kann.